Die Frau schaut das neue Eigenheim an

Nici vor einem abgerockten Wohnwagen

Im letzten Herbst habe ich der Frau einmal meine Idealvorstellung meines Eigenheims präsentiert. In meiner Traumstadt Dresden. Gut, sie hat nicht begeistert in die Hände geklatscht. Aber es ist ein Anfang. Klein. Fein. Und günstig. Das Dach ist neu gedeckt und mit ein bisschen Farbe wird was draus. Einzig die vielen Coupé-Ausgaben der Bauarbeiter, die vorher dieses mobile Kleinod bewohnten, muss ich noch entsorgen.

Sag jetzt Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht (und auch nicht verkauft :-). Alle Sternchen-Felder sind Pflicht.