Blende8 Foto-Blog

Fotos von Michael Herfort

Es ist nicht alles eitel Sonnenschein in Thailand

Unwetter am Strand von Koh Yao Noi in Thailand

Ja. Thailand. Land des Lächelns. Sonne. Hitze. Alle freundlich. Ha! Weit gefehlt. Es gibt auch schreckliche Ausnahmen von diesem Idealbild.

Hier zum Beispiel ist das passiert. Da lungerst Du im Traumhotel am Traumstrand auf der Trauminsel Koh Yao Noi rum und plötzlich geht die Welt unter. Die Temperaturen fallen – von 38 Grad auf 35 Grad. Die ersten dicken Regentropfen fallen und Du denkst: „Na toll. Thailand-Urlaub am Arsch.“

Aber im Ernst: Das da auf dem Bild hatten wir im Urlaub in Thailand ein Mal am Tag. Und ich glaube, dass das die schönsten Gewitter waren, die ich bisher erlebt habe.

Es ist so großartig, im Wasser zu stehen und zu sehen, wie die Regenwolke in Deine Richtung zieht. Dann kommt ein ganz bisschen Wind. Der Regen zieht sich wie ein Vorhang vor die tolle Landschaft und es wird dunkler und Du siehst nur noch eine Wolkenwand. Und dann fängt es an zu regnen und Du sitzt auf der Sonnenliege unter der Palme und fröstelst ein klein wenig. (Du sitzt da, weil Du ein Schisser bist und nicht im Wasser sein willst, wenn da doch mal ein Blitz rumspackt.)

Ja, und dann ist das alles 20 Minuten später vorbei und Du stehst wieder im Wasser und schaust dem Gewitter hinterher, wie es es die nächste Insel heimsucht.



Vielleicht auch interessant?

Nächster Beitrag in Artikel

»
«

Vorheriger Beitrag in Artikel

Antworten

Fuerteventura, Du Romantiksau

Weitblick in Thailand

Bangkok – Nachts in der China Town

-->

Facebook   Instagram   Pinterest